[Montagsfrage] Gibt es ein Buch, dass du früher richtig gern mochtest, aber inzwischen nicht mehr?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Gibt es ein Buch, dass du früher richtig gern mochtest, aber inzwischen nicht mehr?


Ein konkretes Buch kann ich da nicht nennen, weil ich Bücher nur sehr selten ein zweites Mal lese, letztlich genau aus dieser Angst heraus, dass es mir dann nicht mehr gefallen könnte, aber ein paar Gedanken habe ich trotzdem zu dieser Frage.

Der Lesegeschmack ändert sich ja im Laufe der Jahre und des Lebens und was vor Jahren gefallen hat, muss es deshalb heute schon längst nicht mehr. Genauso ist es doch immer sehr abhängig von meiner eigenen Lesestimmung, ob mir ein Buch gefällt - mal bin ich eher in Thriller-Laune, dann habe ich Lust auf einen Liebesroman - und wenn ich einen Krimi lese, obwohl ich gerade gar keine Lust auf Ermittlungen habe, dann hat das Buch doch kaum eine Chance zu gefallen.

Deshalb finde ich es eigentlich ganz normal und gar nicht ungewöhnlich, dass ein Buch nicht immer und zu jedem Zeitpunkt gefällt. Viel wichtiger ist es daher für mich, ein Buch zum richtigen Zeitpunkt zu lesen, damit es dann auch gefallen kann. :-)

Wie ist das bei dir?                        
                                                                                                                                                   
                                                                                             Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Hey Sabine,

    So ähnlich ist das bei mir denke ich auch. Ich habe aber tatsächlich auch schon Bücher mehrfach gelesen und meistens haben sie mir dann genau so gut gefallen wie beim ersten Mal. Da hatte ich dann aber auch richtig Lust drauf, das Buch nochmals zu lesen.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabine,

    mir geht es wie dir! Wenn man sich das erneute Lesen eines Buches vornimmt kann man ja auch seine Lesewünsche schon ganz gut einschätzen und weiß auch schon, was einen beim Buch erwartet.

    http://sommerlese.blogspot.de/2017/05/montagsfrage-38.html

    Liebe Grüße,
    Barbara!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, da stimmt ich dir zu, der Geschmack verändert sich einfach. Ich habe früher nie Romane gelesen, heut lese ich zwischendurch mal sehr gerne einen. Ich liebe Thriller und früher konnte ich mir nicht ansatzweise vorstellen das dieses Genre was für mich ist. Meinen Beitrag findest du hier:

    http://anjas-buchstunden.blogspot.de/2017/05/montagsfrage_15.html

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sabine

    Ich habe nur ein Buch genannt. Der Geschmack ändert sich mit den Jahren. Das ist klar. Aber auf Anhieb ist mir das Buch "Der weiße Hai" eingefallen Brrrr ... wirklich nicht mehr :-)

    Eine schöne Woche und liebe Grüße,
    Gisela

    Mein Beitrag: Hier

    AntwortenLöschen
  6. Heyho Sabine :)

    Der Gedanke, dass mir ein (Lieblings-) Buch beim 2. Lesen nich mehr gefallen könnte ist mir noch gar nicht gekommen :/
    Das mit dem 'Lesen nach Laune' kenne ich nur zu gut ;D

    Hier ist mein Beitrag:
    http://theonlybookhipster.blogspot.de/2017/05/montagsfrage-7.html
    Ich würde mich freuen, wenn du vorbeischaust ☺

    Ganz Liebe Grüße
    Tina | Bookhipster ♥

    AntwortenLöschen

Kommentare: